MPU in Münster


Ihr Kontakt zu Uns

Mail: info@mpu.tv oder mpu@mail.nrw

Telefon: +49(0)2831 978 5412

Hauptadresse: Weseler Str. 117, 47608 Geldern

Auf Anfrage kommen wir zu Ihnen!


Was kostet mich die MPU?

Das die MPU nicht gerade günstig ist, sollte einleuchtend sein.

Schließlich soll die MPU als Erziehungsmaßnahme zusätzlich zu einer Geldstrafe dienen, damit letztendlich eine Lerneffekt bei Ihnen eintritt.

Die Kosten für ein eigentliche Begutachtung ist bundesweit einheitlich geregelt, jedoch abhängig von der Straftat.

Die MPU Kosten für das Gutachten selbst sind in der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) festgelegt.

Siehe dazu die Anlage zu §1 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr 3. Abschnitt Gebührennummer 451.

Für die Vorbereitung zur MPU und evtl. Gutachten, Drogenscreening etc. entstehen zusätzliche Kosten, wir haben jedoch Hand in Hand mit Behörden und können Ihnen so günstige Preise für die MPU anbieten.

Stundensätze betragen je nach Art von 60 – 150 Euro zzgl. Steuern.

Kosten der "Abschluss-Prüfung" (ohne Vorbereitung / ohne Gutachten) EURO (inkl. MwSt)
Drogenfahrt in Verbindung mit Alkoholauffälligkeit 755,65
Drogenfahrt mit weiteren Auffälligkeiten und/oder Punkten 728,28
Alkohol in Verbindung mit weiteren Auffälligkeiten und/oder Punkten 575,96
Fahren unter Drogeneinfluss 554,54
Fahren unter Alkoholeinfluss 402,22
wegen Punkten im Fahreignungsregister 347,48
allgemeine Tatauffälligkeit z.B. Fahren in Verbindung mit einer Straftat 347,48

Allgemeines zur Stadt

Die kreisfreie Stadt Münster (westfälisch Mönster, niederländisch [veraltet] und friesisch Munster, altsächsisch Mimigernaford, lateinisch Monasterium) in Westfalen ist Sitz des gleichnamigen Regierungsbezirks im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Von 1815 bis 1946 war Münster Hauptstadt der damaligen preußischen Provinz Westfalen. Die Stadt an der Münsterschen Aa liegt zwischen Dortmund und Osnabrück im Zentrum des Münsterlandes, für das sie ein Oberzentrum ist. Seit 1915 hat Münster offiziell den Status einer Großstadt. 2014 überstieg ihre Einwohnerzahl erstmals die Marke von 300.000 Personen; am 31. Dezember 2015 waren 305.235 Einwohner in Münster gemeldet. Mit fast 55.000 Studenten gehört Münster zu den zehn größten Universitätsstädten Deutschlands. Die Stadt gilt als Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort und ist Sitz mehrerer Hochschulen. Wichtige Gerichte und Verwaltungseinrichtungen für das Land Nordrhein-Westfalen sind in Münster ansässig, darunter der Verfassungsgerichtshof und das Oberverwaltungsgericht. Die ehemalige westfälische Provinzialhauptstadt ist Sitz des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Münster ist Sitz eines katholischen Bischofs. 799 gründete Papst Leo III. bei seinem Treffen mit Karl dem Großen das Bistum Münster sowie die Diözesen Osnabrück, Minden und Paderborn. 805 wurde der heilige Ludgerus im Kölner Dom zum ersten Bischof von Münster geweiht. Felix Genn bekleidet das Amt des Bischofs von Münster. Bekannt ist Münster als Fahrradstadt sowie für seine nach dem Zweiten Weltkrieg weitgehend wiederhergestellte historische Altstadt.

(Quelle: deutsche Wikipedia)