Keine MPU bei erstmaliger Trunkenheitsfahrt unter 1,6 Promille
anwalt.de
Nach einer einmaligen Trunkenheitsfahrt mit einer Blutalkoholkonzentration von weniger als 1,6 Promille und Entziehung der Fahrerlaubnis im Strafverfahren darf die Verwaltungsbehörde die Neuerteilung der Fahrerlaubnis nicht allein wegen dieser …

Weiterlesen…

Powered by WPeMatico

Keine MPU bei erstmaliger Trunkenheitsfahrt unter 1,6 Promille – anwalt.de
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Für Kunden aus ganz Deutschland:

Jetzt auch nur Online per Webcam / Telefon!